Hallo liebe Bastelfreunde, jetzt ist die Zeit der stechenden, summenden und brummenden Insekten gekommen. Sie setzen mit Vorliebe auf die mit süßen Getränken gefüllten Gläser und Becher.

Trinkglas-Abdeckung

Um dies zu verhindern, habe ich mir eine Trinkglas-Abdeckung in Form eines Hutes gebastelt und natürlich auch eine Anleitung geschrieben. Vielleicht habt Ihr Lust, auch so eine Abdeckung zu basteln.

Materialliste

Ihr braucht:

  • eine Schere
  • ein Lineal
  • einen Kleber
  • weißen oder bunten, dünnen Bastelkarton
  • buntes Bastel- oder Geschenkpapier

Anleitung:

Bestandteile der Trinkglas-Abdeckung

Dieser Hut besteht aus folgenden Teilen: drei Kreise, ein Rechteck. Zuerst messt den Umfang Eures Lieblingsglases, -Bechers oder Lieblingstasse aus. Er bestimmt die Länge des Rechteckes. Wenn Euer Trinkgefäß einen Umfang von 25 cm hat, so sollte Euer Rechteck 27 cm lang (2 cm brauchen wir als „Klebenaht“) und circa 6 cm breit sein.

Jetzt müsst Ihr den Radius des Kreises berechnen. Das ist ganz einfach: Der Umfang des Kreises ist die Länge des Rechteckes minus der 2 cm Klebenaht. Also der Umfang des Kreises ist 25 cm. Ihr teilt die 25 cm durch 3,14 (die Zahl pi). Das ergibt 8,3 cm. Der Radius (die Hälfte des Durchmessers) beträgt 4,15 cm. So, das waren ein paar notwendige Informationen. Jetzt wird gebastelt.

Die Hutröhre

  • Schneidet Euch aus Eurem Bastelkarton ein Rechteck aus, das 27 cm lang und 6cm breit ist.
  • Messt oben und unten einen Rand von jeweils 1 cm ab. In ihn schneidet Ihr im Abstand von 1 cm kleine  Schnitte, die 1 cm lang sind.
  • Oben wird dieser eingeschnittene Rand nach innen gebogen. Unten biegt Ihr ihn nach außen.

Hutdeckel

  • Zeichnet Euch einen Kreis, der einen Durchmesser von 8,4 cm hat. Dazu stellt Ihr Euren Zirkel auf eine Breite (Radius) von 4,2 cm und zeichnet mit ihm den Kreis. Diesen schneidet Ihr aus.

Die Hutkrempe

  • Zeichnet Euch mit dem Zirkel zwei weitere Kreise. Sie haben jeweils einen Radius von 6,2 cm. Schneidet die Kreise aus.
  • Jetzt nehmt Ihr den Zirkel und zeichnet mit ihm in beide Kreise jeweils einen kleinen Kreis, der einen Radius von 4,2 cm hat. Hierzu muss der Zirkel an derselben Stelle wie beim größeren Kreis eingestochen werden.
  • Nun schneidet Ihr diese kleineren Kreise aus.  Jetzt habt Ihr zwei runde Rahmen, die 2 cm breit sind. Aus ihnen entsteht die Hutkrempe.

Zusammenfügen der Teile

  • Klebt den kleineren Kreis  oben auf die Röhre. (Der eingeschnittene ist hier nach innen gebogen.)
  • Die Hutkrempe besteht aus den beiden runden Rahmen. Nehmt einen der Rahmen stülpt ihn von oben nach unten auf die Röhre.
  • Klebt ihn auf den nach außen gebogenen, eingeschnittenen Rand.
  • Nehmt den zweiten Rahmen und klebt ihn von unten auf den Rand.

So, nun ist die Grundform des Hutes fertig. Jetzt könnt Ihr ihn nach Lust und Laune verzieren.

Verzieren des Hutes

Wenn Ihr den Hut mit bunten Geschenkpapier beziehen wollt, dann nehmt einfach die Maße der Grundform und schneidet die Teile aus. Bei der Röhre zieht die beiden eingeknickten Ränder ab.  Ihr könnt auch um die Hutkrempe ein Band aus Krepppapier, eine dünne Kordel oder ein Seidenband. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Fotos von Euren Hüten schicken würdet.